Jochen Borsdorf

1. März bis 31. August 2017

Jochen Borsdorf geht in seinen Arbeiten von "Seh-Erfahrungen" aus. Der Bildhauer und Maler schafft sich durch das konzentrierte Studium der ihn umgebenden Realität, beispielsweise einer Landschaft, die Voraussetzungen für seine Auseinandersetzung mit dem sujet. Die durch das Beobachten der Realität gewonnenen Kenntnisse ermöglichen es ihm, die Objekte, Landschaften oder menschlichen Körper in einzelne Teile zu zergliedern und anschließend - oft bis in die Abstraktion hinein- wieder aufzubauen. Heraus kommt ein unverwechselbarer, form-und farbreduzierter Stil, dem aber auch immer eine Wärme und Harmonie innewohnt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunsthaus Einbeck e.V.