Ikaros - Jürgen Bunzel

 

  Jürgen Bunzel

MYTHOLOGIE UND GEGENWART

 

 

 8. Juni 2013 - 13. Juli 2013

 



 

Die Ausstellung wird am Samstag, dem 8.Juni um 11.00 Uhr eröffnet.  Die Einführung erfolgt durch Prof.Dr. Manfred Fischer. Die Werke werden bis zum 13.07.13 in den Ausstellungsräumen des Kunsthaus Einbeck e.V., in der Knochenhauerstraße 7 zu sehen sein. Geöffnet ist jeden Mittwoch und Samstag zwischen 10.00 und 13.00 Uhr.

 

Jürgen Bunzel schreibt zu seinen Bildern:

"Von der unbestreitbaren Tatsache ausgehend,dass wir über unsere DNA mit der Vergangenheit genetischfestverbunden sind, glaube ich an Verhaltensmuster im menschlichen Leben, die alle Zeiten überdauern: archetypische Urängste, Besitzgier, Gewaltbereitschaft, Eifersucht,Wunsch nach Liebe über den Tod hinaus 
usw..

 

Diese den Menschen innewohnenden Strukturen, von
denen die Mythen der antiken Welt erzählen, mit ihren Ausprägungen in der
Gegenwart zu verknüpfen, sind für mich reizvolle Beweggründe.
Die Gemälde sind eine Synthese aus Gedankensplittern des analytisch zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hin und her pendelnden Verstandes; mein Versuch, die mit zunehmendem Alter immer unverständlicher erscheinende Wirklichkeit zu erfassen und mich darin zu stabilisieren.

Hier gibt es kein mystisches Rätselraten,kein vielschichtiges und mehrdeutiges Interpretieren wie es z.B. beim Ausleuchten der Arbeiten von Max Ernst oder Salvador Dali möglich ist. Jede Arbeit ist deshalb parallel zu ihrer Entstehung mit einer theoretischen, schriftlich abgefasstenAuseinandersetzung verknüpft.

 

Bild und Text entstehen nahezu gleichzeitig, bedingen sich gegenseitig und gehören deshalb untrennbar zusammen."

 



 



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunsthaus Einbeck e.V.